Sie sind hier

Modellflugsimulator

RC Simulator PCModellflugsimulatoren sind ein guter Weg zum Einstieg in das Hobby Modellflug. Man fliegt am Computer ein RC Modell und guckt aus der RC Pilotenperspektive auf das Modell.

Bei den aktuellen Programme fliegt man innerhalb photorealistischer Landschaften. Ein entsprechend leistungsfähiger Computer ist für den ruckelfreien Betrieb notwendig. Die Programme sind im Bereich CPU und Grafikleistung sehr ressourcenhungrig. Die realistischen Simulationsprogramme sind zwar recht teuer in der Anschaffung (zwischen 90 und 200 EUR), aber jedes durch das Flugtraining nicht abgestürzte Modell macht den Preis wett. Man spart quasi ab dem ersten Nichtabsturz...

Mit einem Simulator ist das bruch- und frustfreie üben der Standardprozeduren sehr leicht. Zum Beispiel die "verkehrte" Steuerung, wenn das Modell auf den Piloten zufliegt. Auch Kunstflugfiguren, richtiger Klappeneinsatz, Landeeinteilung und viele andere Dinge lassen sich trainieren. Die Simulatoren sollten an dieser Stelle nicht als Spielprogramme gesehen werden, sondern als Trainingswerkzeug. Auch wenn das Spielen und Rumtoben in den Programmen natürlich zwischendurch auch sehr viel Spaß macht.

Üblicherweise werden die Programme mit einer richtigen Fernsteuerung benutzt. Die Steuerung wird per Adapter an den Computer angeschlossen. Joystick- oder Tastaturbedienung ist bei einigen Funktionen möglich, allerdings für das Erlernen der Flugabläufe nicht realistisch. Für Einsteiger, die noch keine eigene Fernsteuerung besitzen, gibt es entsprechende Sets mit der Software und einem (einfachen) USB Fernsteuerungscontroller.

Ich betreibe das Modellflughobby schon seit vielen Jahren, greife aber auch immer mal wieder zum Simulator, um am Computer zu fliegen.
Ich benutze mehrere Modellflugsimulatoren. Lesen Sie weiter, um mehr über die Programme zu erfahren.




Realflight RF-X

Realflight RF-X Simulator Version 1.00

  • Grafisch ist der Simulator weit entwickelt. Es kommt eine Grafikengine zu Einsatz, die sehr an FPV Computerspiele erinnert.
  • Es sind (zumindest in der Version 1.00) keine fotorealistischen Szenerien enthalten, sondern nur generierte Landschaften. Das hat mich überrascht, da der Quasivorgänger Realflight 7 bereits Fotoszenerien enthält.
  • Man kann den Pilotenstandort am Boden mit den Tasten A,S,D und W verändern und durch die Szenerie wandern. Ebenso kann man in der Cockpitsicht fliegen oder in der Draufsicht auf das Modell.
  • Die Anforderungen an die Grafikhardware sind ziemlich happig. Ich habe eine Nvidia Grafikkarte mit Pascal Prozessor und viel freie CPU und RAM Ressourcen im Rechner. Damit ruckelt es ab und an immer noch. Andere grafikintensive Anwendungen ruckeln gar nicht auf dem Computer. Ich gehe davon aus, dass die Grafikengine des RF-X nicht optimal eingestellt ist beziehungsweise softwaremäßig vom Hersteller noch einiges optimiert werden kann.
  • Die Physiksimulation der Flugzeuge ist gut. Sie verhalten sich in der Luft sehr realistisch. Trudeln ist sehr gut umgesetzt. Ebenso das Fliegen mit langsamer Geschwindigkeit und großer Schräglage. Die Modelle kippen sehr realistisch in die Kurve hinein.
  • Der Realismus der verschiedenen Flugmodelle schwankt teilweise. Es gibt sehr gut eingestellte Modelle, leider auch lieblos eingestellte Modelle.
  • Mit der Standardeinstellung für den Controller fliegen sich alle Modelle viel zu zackig und hart. Expo und Dualrate Einstellungen am Sender sind von Vorteil und sollten eingerichtet werden.
  • Die Einstellmöglichkeiten des Controllers sind in der Software selber leider nur sehr eingeschränkt.
  • Die Simulation von Segelflugzeugen am Hang ist gut umgesetzt.
  • Die Soundanpassung ist nicht gut umgesetzt. Motorgeräusche werden hart ineinander gemischt. Nur Leerlauf und Vollgas hört sich einigermaßen gut an. Dieses Problem gibt es in vielen RC Simulatorprogrammen.
  • Leider kommt es beim Wechsel des Flugplatzes oder des Flugmodells bei mir immer wieder zu Abstürzen. Die Software läuft bei mir mit Windows 10, Nvidia Grafik und RF-X Patchstand 1.00.037 (noch) etwas wackelig. Während des Fliegens selber sind bisher keine Programmabstürze aufgetreten.
  • Das Programm macht den Eindruck eines Arcade Spiels und nicht unbedingt den eines "professionellen" RC Simulators.

Als Schulnote gebe ich dem Simulator die Bewertung 3-.

Um einen Eindruck von der Simulation und der Grafik zu bekommen, gucken Sie sich mein RF-X Video an.



In der Bildergalerie sind weitere Bilder als Screenshot aus dem Simulator zu sehen. Aufgenommen in der Version 1.00.037. Zum Ansehen hier klicken.




Aerofly 5

Aerofly Simulator Version 5

  • Der Aerofly ist preislich gesehen in der Oberklasse unterwegs.
  • Das Programm wird schon sehr lange entwickelt und immer weiter verfeinert.
  • Grafisch ist der Simulator sehr weit entwickelt.
  • Es ist eine große Auswahl an Modellen aller Art enthalten.
  • Einige Modelle sind in mehreren Lackierungen und Auslegungen vorhanden und umschaltbar.
  • Die grafische Aufbereitung und die Detailgenauigkeit der Modelle ist hervorragend.
  • Einige Modelle haben Sonderfunktionen wie zum Beispiel funktionsfähige Kabinenhauben.
  • In der Version Aerofly Pro Deluxe waren simulationstechnisch anspruchsvolle Spezialmodelle enthalten, wie zum Beispiel ein Schwenkflügelmodell und ein Harriermodell mit funktionsfähigen Schwenkdüsen. Diese Modelle sind in der Version 5 leider ersatzlos gestrichen worden.
  • Die Simulation der Modelle und der Umgebung, wie zum Beispiel Wind und Fahrwerkfederung, ist sehr ausgereift.
  • Der Hersteller bietet (kostenpflichtige) Upgrades an, um auf aktuelle Versionen hoch zu rüsten.
  • Mir persönlich gefällt in der Version 5 die Physik- und Flugsimulation nicht so gut. Meiner Meinung nach war das in der Vorversion Aerofly Professional Deluxe besser gelöst.
  • Auch die Soundsamples der Version 5 können nicht überzeugen.
  • Es gibt eine große Auswahl an Seglern und Elektroseglern.
  • Die Simulation der Segelflugzeuge für den Hangflug ist gut. Für Thermikfliegen ist der Simulator nicht so gut zu gebrauchen.
  • Ab Version 5 ist im Aerofly ein Multiplayermodus per LAN und per Internet enthalten. Auf dem Internetserver des Herstellers ist nicht mehr so viel Betrieb. Nach der Einführung des Multiplayermodus war es dort sehr voll. Mittlerweile ist man auch schonmal als einziger Benutzer dort unterwegs.

Als Schulnote gebe ich dem Aerofly 5.7 Simulator eine 3+.

Um einen Eindruck von der Simulation und der Grafik zu bekommen gucken Sie sich mein Aerofly 5.7 Video an.



In der Bildergalerie sind weitere Bilder als Screenshot aus dem Simulator zu sehen. Aufgenommen in der Version 5.7. Zum Ansehen hier klicken.

Es gibt auch Bilder von der Vorversion Aerofly Professional Deluxe des Simulators. Zum Ansehen hier klicken.

Und noch einen Blick in die ältere Vergangenheit der Software mit Bildern der Version Aerofly Professional. Zum Ansehen hier klicken.




Phoenix 4 und 5

Phoenix Simulator Version 4

  • Der Phoenix Simulator ist im Vergleich mit den anderen Simulatoren am Markt am unteren Preissegment zu Hause.
  • Grafisch ist der Simulator weit entwickelt. Allerdings sehen die Modelle meiner Meinung nach immer etwas künstlich aus. Vielleicht am ehesten mit Plastikmodellen vergleichbar. Manche Modelle sehen aus, als ob eine Wachsschicht über gezogen ist.
  • Der Realismus der verschiedenen Flugmodelle schwankt teilweise sehr stark. Es gibt sehr gut eingestellte Modelle und leider auch Modelle, die etwas lieblos wirken.
  • Die Physiksimulation ist nicht so ausgereift, wie bei den Highend Simulatoren. Alle Modelle im Phoenix fliegen sich "leichter". Das ist sicherlich für den Anfänger schön, hat allerdings mit der Realität teilweise nur noch wenig zu tun. Da der Phoenix den Anspruch RC Simulator hat, ist das meiner Meinung nicht optimal.
  • Beim Phoenix Simulator war es in der Vergangenheit so, dass man einmal das Programm gekauft hat und dann kostenlos auf neuere Versionen aktualisieren konnte. Auf der Homepage des Simulator sind die Updates zum Download bereitgestellt.
  • Im Phoenix Simulator sind einige Flugzeugtypen enthalten, die eher ungewöhnlich sind. Zum Beispiel kann man Kipprotormodelle oder Tragschraubermodelle fliegen.
  • Die Simulation von Segelflugzeugen kann im Phoenix überhaupt nicht überzeugen. Es gibt nur wenig Segler zur Auswahl. Und diese fliegen nicht sehr naturgetreu. Der Simulator ist eher für motorgetriebene Flächenmodelle und Helikopter ausgelegt.
  • Die Soundanpassung ist bei Motormodellen nicht sehr gut. Das Leerlaufgeräusch kommt viel zu früh und wird hart eingemischt, wenn der Propeller noch zu viel Drehzahl bzw. Last hat. Das klingt erst einmal nicht so wichtig. Aber beim realen Fliegen hört der Pilot anhand der Motorgeräusche sehr viel heraus und kann per Fernbedienung nachregeln.
  • Es ist ein Multiplayermodus über das Internet enthalten. Auf den Servern ist durchaus viel Betrieb und man findet bei Bedarf immer eine Gruppensession zum gemeinsamen Fliegen mit mehreren Piloten.

Als Schulnote gebe ich dem Simulator die Bewertung 3.

Um einen Eindruck von der Simulation und der Grafik zu bekommen gucken Sie sich meine Phoenix 4.0 Videos an.



In der Bildergalerie sind weitere Bilder als Screenshot aus dem Simulator zu sehen. Aufgenommen in der Version 4.0.p. Zum Ansehen hier klicken.

Von der aktuellen Version 5 sind auch Screenshots aus dem Simulator zu sehen. Aufgenommen in der Version 5.0.m. Zum Ansehen hier klicken.




Abschließend noch eine Anmerkung.
Die Flugsimulatoren sind sehr ausgereifte Programme. Die Umsetzung ist realistisch gemacht. Der Trainingseffekt ist enorm. Man spart viel Zeit und Geld für Ersatzteile und Reparaturen.
Jetzt das aber:
Ein Flugsimulator bildet die Realität nie komplett ab. Wenn man in einem Flugsimulator gut fliegen kann, ist das eine gute Unterstützung. Es ersetzt aber nicht das Üben mit echten Modellen und den Rat von erfahrenen Modellpiloten. Für eine perfekte Abbildung der Realität sind die Programme dann doch (noch) nicht gut genug.
Außerdem fehlt beim simulierten Fliegen das Adrenalin, welches sich mit echten Modellflugzeugen von selber einstellt.
Mit zunehmenden fliegerischen Können an echten Modellen wird man immer öfter die kleinen Simulationsfehler der Programme erkennen, die zwischen Realität und Simulation existieren.

In diesem Sinne viel Spaß im Simulatorprogramm. Aber noch viel mehr Spaß auf dem Modellflugplatz draußen an der frischen Luft.



Weitere Links zum Thema

www.aerofly.com - Website des Aerofly 5 Simulators
www.ikarus.net - Website des Aerofly Distributors Ikarus
www.phoenix-sim.com - Website des Phoenix Simulators
www.realflight.com - Website des Realflight Simulators
www.rc-sim.de - große deutschsprachige Website über RC Simulatoren



Schlagworte: 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.