Sie sind hier

Multiplex Cockpit MM RC Sender von NiMH auf Lipo Akku umbauen

Multiplex Cockpit MM Der Multiplex Sender Cockpit MM hat von Hause aus einen sechszelligen NiMH Akku zur Stromversorgung.
Bei meinem Sender war mittlerweile schon der zweite NiXX Akkupack am Ende. Ich habe daher den Sender auf Lipo Akkuversorgung umgebaut.
Das hat nur Vorteile und (bisher) keine Nachteile.
Der aus meiner Sicht größte Vorteil ist die geringe Selbstentladung der Lipo Akkus. Ich lade jetzt nur noch ganz selten auf. Vorher im Grunde "immer", weil sich der gesamte Akku durch die hohe Selbstentladung der Nickel Zellen sehr weit entladen hat.

Was braucht man dazu

  • 1x 2s1p Lipo in den passenden Abmessungen. Ein Robbe Roxxy Power ZX25 2-2200 passt optimal
  • 1x Pfostenstecker 2,55 mm (Das Standardmaß für Servos)
  • 1x alten Multiplex Akku (der Spezialstecker wird gebraucht)
  • Dremel (oder einen anderen Handfräser)
  • Werkzeug zum Zerlegen und Zusammensetzen
  • dünner Schrumpfschlauch
  • Lötkolben

Wie wird das gemacht

Durch die sehr geringen Stromanforderungen bei diesem Sender benutze ich die Balanceranschlüsse zum Anschluss der Stromversorgung. Man kann dazu von alten Akku das Kabel abschneiden oder alternativ den Stecker vorsichtig an den Halteclips öffnen und ein neues Kabelstück einquetschen.

Das sieht dann ungefähr so aus:
Multiplex MM Akkustecker

Das Kabel wird danach auf der anderen Seite an den Pfostenstecker gelötet. Und zwar beim dreipoligen Stecker an die beiden Anschlüsse außen.
Der mittlere Stecker ist nicht beschaltet und sorgt nur für mechanische Stabilität. Mit dieser Beschaltung liefert der Akku seine volle Spannung von 7,4 Volt in die Anlage.
Die Kabel des eigentlichen Hochstromanschlusses können abgeschnitten und isoliert werden.

AchtungAchtung! Der so hergestellte Anschluss hat keinen Verpolschutz. Beim Anstecken immer
genau prüfen, dass der Stecker in der richtigen Ausrichtung gesteckt wird!

Im Gehäuse des Senders müssen die NiMH Halteplättchen (für die halbrunden NiMH Becherzellen) weggefräst werden, da sonst der Lipo Akku nicht in die Akkuschale passt.

Nach dem Ausfräsen kann der Akku Platz nehmen und es muss so aussehen:
Akku mit Anschluss

AchtungAchtung! Auf dem Bild ist der Stecker zur besseren Übersicht noch nicht ganz aufgeschoben. Er muss so weit wie möglich aufgeschoben werden.

Zum Abschluss noch eine wichtige Information.
Macht ein großes Zeichen außen an den Sender, dass ab sofort mit dem Lipo Programm geladen werden muss!
Wenn man mit dem alten NiMH Lader an die Ladebuchse geht, fängt der Akku bei der Ladung Feuer!

Viel Spaß mit der jetzt deutlich verlängerten Laufzeit der Anlage.

Schlagworte: 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.